Reporting-Blog

Information Design & Visual Business Intelligence


Hinterlasse einen Kommentar

Neues reportingimpulse Buch – Heute stellen wir das Kapitel „Mit Information Design eine neue Reporting-Effizienz erreichen“ vor!

Daniel Eiduzzis verfasste in unserem Buch einen Beitrag zum Thema „Mit Information Design eine neue Reporting-Effizienz erreichen“. Er ist studierter Betriebswirt und verfügt über fast 16 Jahre einschlägige Business Intelligence Erfahrung. In unterschiedlichen Beratungsunternehmen hat Daniel Eiduzzis Entwicklungsprojekte in mittelständischen und Großunternehmen unterstützt. Klassisches Inhouse-Consulting hat Daniel Eiduzzis anschließend bei der Jungheinrich AG und bei der heutigen tesa SE betrieben. Bei letzterem Unternehmen hat er schließlich auch mehrere Jahre den BI Bereich in der hauseigenen IT verantwortet, bevor er als BI Architekt ins neugegründete BI Competence Center wechselte. Mittlerweile ist Daniel Eiduzzis als Solution Architect Analytics für das Beratungs- und Softwarehaus Datavard AG tätig.

Das Video gibt einen kurzen Einblick ins Kapitel:

 

Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit den Herausforderungen einer sich verändernden Arbeitswelt des Controllers und stellt Lösungsansätze vor. Durch die unterschiedlichen Sichten der Berater, Produkthersteller und Endkunden ergibt sich ein umfassendes Bild der momentanen Marktlage.

 

 

Das Buch gibt es auf Amazon oder wer sich den Versand sparen möchte, kann es sich auch direkt über unseren reportingimpulse Shop bestellen. Dort gibt es auch noch ein Probekapitel zum Download.


Hinterlasse einen Kommentar

Neues reportingimpulse Buch – Heute stellen wir das Kapitel „Information Design im zentralen IT-Einkauf – Wie klares Information Design und die daraus resultierende Dashboardrichtlinie zur Transparenz von IT-Einkaufsdaten beiträgt“ vor!

Marcus Koring und Marco Vennewald verfassten in unserem Buch einen Beitrag zum Thema „Information Design im zentralen IT-Einkauf – Wie klares Information Design und die daraus resultierende Dashboardrichtlinie zur Transparenz von IT-Einkaufsdaten beiträgt“.

Marcus Koring ist Director Sourcing Value Analysis im zentralen IT-Einkauf der Bertelsmann SE &Co. KGaA. Neben dem MBA im Bereich Management & Entrepreneurship hat er in unterschiedlichen Unternehmen ein fundiertes Wissen in den Bereichen Webdesign, Einkaufsprozesse, Controlling und Data Analytics aufgebaut. Genau diese Kombination ermöglicht die Entwicklung visuell und inhaltlich ansprechender BI-Dashboards im Einkauf – mit dem Fokus auf Transparenz und dem Aufdecken neuer Savings-Potentiale.

Marco Vennewald (Senior Director Sourcing Intelligence) beschäftigt sich seit dem Studium der Wirtschaftsinformatik intensiv mit dem Thema Business Intelligence. In mehr als zwölf Jahren sammelte er in unterschiedlichen Unternehmen und Branchen umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen BI-Strategie, Data Warehousing, BI-Architektur sowie Reporting und Analyse. Aktuell beschäftigt er sich mit den Themen Datenbewirtschaftung und -visualisierung für den zentralen IT-Einkauf der Bertelsmann SE & Co. KGaA.

Das Video gibt einen kurzen Einblick ins Kapitel:

 

Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit den Herausforderungen einer sich verändernden Arbeitswelt des Controllers und stellt Lösungsansätze vor. Durch die unterschiedlichen Sichten der Berater, Produkthersteller und Endkunden ergibt sich ein umfassendes Bild der momentanen Marktlage.

 

 

Das Buch gibt es auf Amazon oder wer sich den Versand sparen möchte, kann es sich auch direkt über unseren reportingimpulse Shop bestellen. Dort gibt es auch noch ein Probekapitel zum Download.


Hinterlasse einen Kommentar

Neues reportingimpulse Buch – Heute stellen wir das Kapitel „Evolutionsweg eines Organisations-Tools für SAP BW“ vor!

Rolf Göhl verfasste in unserem Buch einen Beitrag zum Thema „Evolutionsweg eines Organisations-Tools für SAP BW“. Er ist Manager SAP BI in der Wirtgen Group und dort zuständig für die technischen Lösungen und Services im SAP BI Umfeld. Seit 17-Jahren ist er im Business Intelligence (BI) Bereich tätig. Neben dem tiefen technischen Verständnis von BI Lösungen und deren Integration in die Organisation, ist die enge Verzahnung von fachlichen Anforderungen und technischen Entwicklungsaufgaben in der täglichen Arbeit ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Rolf Göhl ist Begründer der „wissensbasierten Entwicklung mit Smart-Solutions“, einem LifeCycle-Applikations-Entwicklungs-Ansatz, in dem die Trennung zwischen Projekt/Entwicklung und Support vollständig aufgehoben wird. Unterstützt haben ihn dabei u.a. Michael Hofebauer und Heiko Einsiedler.

Das Video gibt einen kurzen Einblick ins Kapitel:

 

Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit den Herausforderungen einer sich verändernden Arbeitswelt des Controllers und stellt Lösungsansätze vor. Durch die unterschiedlichen Sichten der Berater, Produkthersteller und Endkunden ergibt sich ein umfassendes Bild der momentanen Marktlage.

 

Das Buch gibt es auf Amazon oder wer sich den Versand sparen möchte, kann es sich auch direkt über unseren reportingimpulse Shop bestellen. Dort gibt es auch noch ein Probekapitel zum Download.


Hinterlasse einen Kommentar

Neues reportingimpulse Buch – Heute stellen wir das Kapitel „Das BI-Betriebsmodell der Basler Versicherung – Mehr Agilität durch Einbindung der Fachbereiche“ vor!

Daniel Meier und Dr. Michael Zimmer verfassten in unserem Buch einen Beitrag zum Thema „Das BI-Betriebsmodell der Basler Versicherung – Mehr Agilität durch Einbindung der Fachbereiche“.

Daniel Meier ist fachlicher Projektleiter für den Aufbau eines neuen Enterprise Data Warehouse bei den Basler Versicherungen. Vor dem Projekt war er in verschiedenen Bereichen der Versicherungstechnik mit Schwerpunkt Nichtleben tätig. Im Zentrum standen dabei Themengebiete wie Jahresabschluss, Renditeanalysen und Pricing sowie Rückversicherung. Daneben ist er Revisor des Schweizerischen Elementarschaden-Pools.

Dr. Michael Zimmer ist Senior Manager bei Deloitte und hat zu agilen BI-Architekturen promoviert. In den letzten Jahren beschäftigte er sich hauptsächlich mit der digitalen Transformation in der Finanzbranche im In- und Ausland. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf agilen Datenarchitekturen und Analytics mit SAS. Der Artikel beruht auf einem Projekt von Accenture. Hier war Michael Zimmer als SAS Capability Lead bei Accenture Digital aktiv im Projekt beteiligt.

Das Video gibt einen kurzen Einblick ins Kapitel:

 

Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit den Herausforderungen einer sich verändernden Arbeitswelt des Controllers und stellt Lösungsansätze vor. Durch die unterschiedlichen Sichten der Berater, Produkthersteller und Endkunden ergibt sich ein umfassendes Bild der momentanen Marktlage.

 

Das Buch gibt es auf Amazon oder wer sich den Versand sparen möchte, kann es sich auch direkt über unseren reportingimpulse Shop bestellen. Dort gibt es auch noch ein Probekapitel zum Download.


Hinterlasse einen Kommentar

Neues reportingimpulse Buch – Heute stellen wir das Kapitel „Change Management als Erfolgsfaktor für die Einführung eines neuen Reportingstandards – Ein Erfahrungsbericht“ vor!

Melanie Frind und Till Kasperbauer verfassten in unserem Buch einen Beitrag zum Thema „Change Management als Erfolgsfaktor für die Einführung eines neuen Reportingstandards – Ein Erfahrungsbericht“.

Melanie Frind ist Mitarbeiterin der Abteilung „IT-Anwendungen“ in der Berlin Hyp. Dort ist sie für die Betreuung des Reportingsystems sowie die Weiterentwicklung der Business Intelligence Vision verantwortlich. Nach dem Masterstudium in Wirtschaftsinformatik arbeitete Sie als Consultant in Datawarehouse und Business Intelligence Projekten bevor sie ein Traineeprogramm bei der Berlin Hyp absolvierte.

Till Kasperbauer leitet die Abteilung IT-Anwendungen in der Berlin Hyp. Dabei ist er für die Betreuung aller Systeme der Bank verantwortlich, die nicht zum Kernbanksystem gehören. Die Abteilung basiert auf den drei Säulen Standardsoftware, Individualentwicklung und Digitalisierung. Bereits während seines Studiums hat er als Softwareentwickler Praxiserfahrungen gesammelt. Nach dem Studium arbeitete er für ein Startup bevor er ein Traineeprogramm bei der Landesbank Berlin im IT-Bereich absolvierte. Nach Abschluss des Traineeprogramms wechselte er in die Managementlaufbahn, die ihn über mehrere Stationen im Konzern auf seine heutige Position brachte.

Das Video gibt einen kurzen Einblick ins Kapitel:

 

Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit den Herausforderungen einer sich verändernden Arbeitswelt des Controllers und stellt Lösungsansätze vor. Durch die unterschiedlichen Sichten der Berater, Produkthersteller und Endkunden ergibt sich ein umfassendes Bild der momentanen Marktlage.

 

Das Buch gibt es auf Amazon oder wer sich den Versand sparen möchte, kann es sich auch direkt über unseren reportingimpulse Shop bestellen. Dort gibt es auch noch ein Probekapitel zum Download.


Hinterlasse einen Kommentar

Neues reportingimpulse Buch – Heute stellen wir das Kapitel „Data (Vault) Modeling – Business Driven Data Warehouse – Oder woher kommen die Daten für den Report?“ vor!

Dirk Lerner verfasste in unserem Buch einen Beitrag zum Thema „Data (Vault) Modeling – Business Driven Data Warehouse – Oder woher kommen die Daten für den Report?“. Er ist Geschäftsführer der TEDAMOH GmbH, die auf die Beratung für Data Architectur, Data Modeling & Data Vault spezialisiert ist. Seit 15 Jahren leitet er BI-Projekte und gilt als umfassender Experte für BI-Architekturen und Datenmodellierung. Dirk Lerner ist als Full Scale Architect ein Verfechter von flexiblen, schlanken und leicht erweiterbaren Data-Warehouse-Prinzipien und -Praktiken.

Als ein Pionier für Data Vault und FCO-IM in Deutschland veröffentlichte er verschiedene Publikationen, ist internationaler Sprecher auf Konferenzen und Autor des Blogs http://www.DataVaultModeling.de.

Das Video gibt einen kurzen Einblick ins Kapitel:

 

Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit den Herausforderungen einer sich verändernden Arbeitswelt des Controllers und stellt Lösungsansätze vor. Durch die unterschiedlichen Sichten der Berater, Produkthersteller und Endkunden ergibt sich ein umfassendes Bild der momentanen Marktlage.

 

Das Buch gibt es auf Amazon oder wer sich den Versand sparen möchte, kann es sich auch direkt über unseren reportingimpulse Shop bestellen. Dort gibt es auch noch ein Probekapitel zum Download.


Hinterlasse einen Kommentar

Neues reportingimpulse Buch – Heute stellen wir das Kapitel „Der Controller der Zukunft und der ‚Faktor Mensch‘ – Eine Erfolgsgeschichte“ vor!

Tuba Bozkurt verfasste in unserem Buch einen Beitrag zum Thema „Der Controller der Zukunft und der ‚Faktor Mensch‘ – Eine Erfolgsgeschichte“. Sie ist Management Consultant bei der reportingimpulse GmbH und berät zu Change & Conflict Management, Organizational Culture & Kommunikationsstrategien. Durch Stationen im politischen Berlin, Tel Aviv und New York blickt sie auf umfassende Expertise im Projekt- und Stakeholder-Management.

Das Video gibt einen kurzen Einblick ins Kapitel:

 

Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit den Herausforderungen einer sich verändernden Arbeitswelt des Controllers und stellt Lösungsansätze vor. Durch die unterschiedlichen Sichten der Berater, Produkthersteller und Endkunden ergibt sich ein umfassendes Bild der momentanen Marktlage.

 

Das Buch gibt es auf Amazon oder wer sich den Versand sparen möchte, kann es sich auch direkt über unseren reportingimpulse Shop bestellen. Dort gibt es auch noch ein Probekapitel zum Download.