Reporting-Blog

Information Design & Visual Business Intelligence


Hinterlasse einen Kommentar

BI or DIE – Data Analytics in der Pharma-Branche – Im Gespräch mit Armin Rauch, Vetter Pharma

Kai und Armin Rauch sprechen über die aktuellen Challenges der Branche, die Akzeptanz von Dashboards, Tools und Self-Service.

Armin ist als Vice President Controlling Systeme & BI bei Vetter Pharma verantwortlich für Controlling Prozesse & Systeme, den Betrieb der Kosten- & Leistungsrechnung sowie die Konzern-Konsolidierung und integrierte Unternehmensplanung. Seit 2015 gestaltet er als Head of BICC/Steering zusammen mit der IT die Weiterentwicklung der BI & Analytics – Maßnahmen.

Aktuelle Themen sind neben der stetigen Weiterentwicklung der Daten-/Informationsbereitstellung im klassischen BI – und Process Mining – Umfeld, die Etablierung einer BI-Governance und Self-Service BI sowie die organisatorische Integration von Adv. Analytics.

Mit Kai spricht er über seinen Bezug zu Estland, den ICV und die aktuellen Herausforderungen in der Pharma-Branche. Was war der Auslöser, sich externen Support in die Firma zu holen und wie werden die entstandenen Dashboards im Team akzeptiert? Welche Tools kommen bei Vetter Pharma zum Einsatz und wie stehen sie zum Self-Service? Wir erfahren alles über internes BI-Marketing und den BI User Day! Bei unserer Schnellfragerunde können wir Armin dann auch noch ein bisschen genauer kennenlernen.

Hier könnt ihr den Podcast hören und abonnieren:
Apple Podcast | Spotify | Google Podcast Deezer

Folgt uns auch gern auf Instagram & Twitter:
team_reportingimpulse | dashboardheroesBI_or_DIE | team_reporting

Genannt in der heutigen Folge:

Hat euch die Folge gefallen? Dann gebt uns gern eine kurze iTunes-Bewertung!

Welche Fragen sollen wir demnächst stellen? Welche Interviewpartner möchtet ihr gerne hören? Schreibt uns gern eine E-Mail an info@reportingimpulse.com, über Twitter oder sprecht uns einfach direkt an!


Hinterlasse einen Kommentar

Seminar „Information Design, Storytelling & Best-Practices“ in Hamburg und Stuttgart

Der Erfolg Deines Projekts zu Reporting und Dashboarding Standards hängt ganz wesentlich mit der entsprechenden Ausbildung Deiner Mitarbeiter und Kollegen zusammen. Eine erste, fundierte Grundausbildung in den wichtigsten Disziplinen der Datenvisualisierung, ist dabei unumgänglich.

Wir bieten diese Art von Ausbildung in Form eines eintägigen Seminars an. Sie ist für alle Professionals aus allen Branchen geeignet sind, die ihre Reports und Dashboards auf einen modernen Standard heben wollen. Die Agenda gibt Ihnen hierfür einen ersten Anhaltspunkt über die Ausbildungsinhalte.

 

Themen

  • Information Design (Farben, Notation, Diagramme, Tabellen)
  • Usability (Interaction Design, Kacheln & Treemaps, Navigation, Icons)
  • Storytelling (Storytelling with Data, Managed Self-Service, Wer braucht welches Dashboard?, Framework)
  • Best Practice (Kundenbeispiele, Marktüberblick, Tools; Microsoft Power-BI, Cognos, SAP, Qlik, Tableau, board, Longview, MicroStrategy)

 

Termine

10. September 2019 in Hamburg (Klick hier für weitere Informationen)

10. Oktober in Stuttgart (Klick hier für weitere Informationen)

 

Sicher Dir Deinen Platz hier!

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt!

Wir freuen uns auf Dich!

 

Teile das Seminar in Hamburg oder Stuttgart auch auf Xing mit Deinen Kollegen und zeig uns und allen anderen, dass Du dabei bist!

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

„Mit Information Design eine neue Reporting-Effizienz erreichen“

„Im Rahmen des Information-Design-Projektes konnte ein Austausch über Ideen, Methoden und Konzepte mit anderen Unternehmen im Konzernumfeld hergestellt werden. Diese Abstimmungen waren für alle Beteiligten sehr fruchtbar, da man häufig ähnliche Herausforderungen hat und bei möglichen Herangehensweisen über eine Notationsrichtlinie von den Konzepten des anderen profitieren kann. Zudem entstand dadurch auch ein Netzwerk, das über das eigentliche Thema hinausgeht.”

Daniel Eiduzzis von Datavard AG

Unser Buch Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge beschreibt aus drei Perspektiven, was ein moderner Controller über BI wissen muss. Neben Produktherstellern, namhaften Unternehmen, wie Basler Versicherung, Bertelsmann, tesa, ZF, etc., geben bekannte Beratungen, wie Deloitte oder KPMG, einen Einblick wie Controller BI-Projekte erfolgreich gestaltet werden.

Buch kaufen auf Amazon.


Hinterlasse einen Kommentar

„Information Design im zentralen IT-Einkauf – Wie klares Information Design und die daraus resultierende Dashboardrichtlinie zur Transparenz von IT-Einkaufsdaten beiträgt“

„Der Einkauf lässt sich nicht nur anhand weniger KPIs steuern, sondern es bedarf immer auch einer tiefgehenden Analyse der Zahlen, um fundierte Entscheidungen treffen zu können. Ebendies kann durch eine einheitliche Nutzerführung erreicht werden, wodurch gezielt Fragestellungen – ausgehend von der hochaggregierten KPI – herunter analysiert werden können“

Marcus Koring und Marco Vennewald von Bertelsmann SE &Co. KGaA

Unser Buch „Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller“ beschreibt aus drei Perspektiven, was ein moderner Controller über BI wissen muss. Neben Produktherstellern, namhaften Unternehmen, wie Basler Versicherung, Bertelsmann, tesa, ZF, etc., geben bekannte Beratungen, wie Deloitte oder KPMG, einen Einblick wie Controller BI-Projekte erfolgreich gestaltet werden.

Buch kaufen auf Amazon.


Hinterlasse einen Kommentar

„Change Management als Erfolgsfaktor für die Einführung eines neuen Reportingstandards – Ein Erfahrungsbericht”

„Die Einführung der Reporting-Richtlinie bei der Berlin Hyp war ein großer Erfolg. Sowohl Ersteller als auch Empfänger sind von der Lösung begeistert. Ein konsequentes und durchdachtes Change Management und die richtige Teamzusammensetzung waren dabei wesentliche Erfolgsfaktoren.”

Melanie Frind und Till Kasperbauer von Berlin Hyp

Unser Buch „Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller“ beschreibt aus drei Perspektiven, was ein moderner Controller über BI wissen muss. Neben Produktherstellern, namhaften Unternehmen, wie Basler Versicherung, Bertelsmann, tesa, ZF, etc., geben bekannte Beratungen, wie Deloitte oder KPMG, einen Einblick wie Controller BI-Projekte erfolgreich gestaltet werden.

Buch kaufen auf Amazon.


Hinterlasse einen Kommentar

„Controlling – Zehn Regeln für den Erfolg“

“Wenn Controlling-Bereiche sich als interne Dienstleister begreifen, deren Existenzgrund in der Versorgung der Entscheidungsträger mit entscheidungsrelevanten Informationen liegt, heben sie das Qualitätsniveau ihrer Arbeit in den meisten Fällen deutlich an.”

 Prof. Dr. Dirk Fischer von der Hochschule München

 

Unser Buch Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge beschreibt aus drei Perspektiven, was ein moderner Controller über BI wissen muss. Neben Produktherstellern, namhaften Unternehmen, wie Basler Versicherung, Bertelsmann, tesa, ZF, etc., geben bekannte Beratungen, wie Deloitte oder KPMG, einen Einblick wie Controller BI-Projekte erfolgreich gestaltet werden.

Buch kaufen auf Amazon.


Hinterlasse einen Kommentar

Neues reportingimpulse Buch – Heute stellen wir das Kapitel „Mit Information Design eine neue Reporting-Effizienz erreichen“ vor!

Daniel Eiduzzis verfasste in unserem Buch einen Beitrag zum Thema „Mit Information Design eine neue Reporting-Effizienz erreichen“. Er ist studierter Betriebswirt und verfügt über fast 16 Jahre einschlägige Business Intelligence Erfahrung. In unterschiedlichen Beratungsunternehmen hat Daniel Eiduzzis Entwicklungsprojekte in mittelständischen und Großunternehmen unterstützt. Klassisches Inhouse-Consulting hat Daniel Eiduzzis anschließend bei der Jungheinrich AG und bei der heutigen tesa SE betrieben. Bei letzterem Unternehmen hat er schließlich auch mehrere Jahre den BI Bereich in der hauseigenen IT verantwortet, bevor er als BI Architekt ins neugegründete BI Competence Center wechselte. Mittlerweile ist Daniel Eiduzzis als Solution Architect Analytics für das Beratungs- und Softwarehaus Datavard AG tätig.

Das Video gibt einen kurzen Einblick ins Kapitel:

 

Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit den Herausforderungen einer sich verändernden Arbeitswelt des Controllers und stellt Lösungsansätze vor. Durch die unterschiedlichen Sichten der Berater, Produkthersteller und Endkunden ergibt sich ein umfassendes Bild der momentanen Marktlage.

 

 

Das Buch gibt es auf Amazon oder wer sich den Versand sparen möchte, kann es sich auch direkt über unseren reportingimpulse Shop bestellen. Dort gibt es auch noch ein Probekapitel zum Download.


Hinterlasse einen Kommentar

reportingimpulse Webinar am 12.10.2018: Visual Analytics und Big Data für jedermann – Chancen und Grenzen

Alle reden davon, keiner weiß wie’s geht – das scheint zuletzt die Devise, wenn es um dieses ominöse „Big Data“ geht. Trendthema hin oder her: was genau bedeutet das für Sie, wollen Sie wissen? Wir helfen Ihnen, in das Thema Visual Analytics einzusteigen und dabei nicht das Gefühl zu haben, einem unnötigen Trend aufgesessen zu sein.

Im Oktober geht es im reportingimpulse Webinar um das Thema „Visual Analytics und Big Data für jedermann – Chancen und Grenzen“. In kurzweiligen 45 Minuten fassen Ihnen unsere Experten das Thema kurz zusammen und geben Ihnen wertvolle Impulse. Sie wissen schon: frei Haus und direkt auf Ihren Bildschirm.

Termin & Anmeldung

12.10.2018: Visual Analytics und Big Data für jedermann – Chancen und Grenzen Zur Anmeldung

Die Webinarzeiten sind von 10:00 bis 10:45 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Webinare der Serie

14.11.2018: Digitales Reporting

Zur Anmeldung

Impulse Vorab

Buch

Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller

69,90 EUR inkl. MwSt. & Versand

Zum Shop

 


Hinterlasse einen Kommentar

Einblick in „Frontend Toolauswahlprozess – schnell, agil und einfach durchgeführt“ – reportingimpulse Webinar Serie

Im letzten Webinar „Frontend Toolauswahlprozess – schnell, agil und einfach durchgeführt“ vom 07.09.2018 wurde eine agile, zeit- und ressourcenschonende Lösung für die Wahl eines Frontend Tools für Ihr Reporting vorgestellt.

Sollten Sie nicht wissen,  wie moderne, agile Toolauswahlprozesse aussehen sollten, dann schauen Sie sich dieses Webinar an.

Hier ein Teaser für das Webinar „Frontend Toolauswahlprozess – schnell, agil und einfach durchgeführt“:

 

Für die Aufzeichnung des gesamten Webinars besuchen Sie unsere reportingimpulse Academy. Dort finden Sie alle weiteren aufgezeichneten Webinare unserer Serie und weitere online Kurse zu den Themen Information Design und Dashboarding.

Die Webinare geben seit Juni 2018 jeden Monat neue Impulse zu aktuellen Trendthemen von reportingimpulse. Kurz und präzise in 45 Minuten von unseren Experten zusammengefasst und frei Haus direkt auf Ihren Bildschirm.

 

Themen & Termine

15.06.2018: Data Science und die Rolle des Controllers

19.07.2018: Business Intelligence Werkzeuge für den Controller

21.08.2018: Self Service versus Reporting – Was eignet sich für wen?

07.09.2018: Frontend Toolauswahlprozess – schnell, agil und einfach durchgeführt

 

12.10.2018: Visual Analytics und Big Data für jedermann – Chancen und Grenzen

Zur Anmeldung

14.11.2018: Digitales Reporting

Zur Anmeldung

Zeiten & Preise

Die Webinarzeiten sind jeweils von 10:00 bis 10:45 Uhr.

Melden Sie sich direkt über den bereitgestellten Link an. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Impulse

Buch

Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller

69,90 EUR inkl. MwSt. & Versand

Zum Shop

 


Hinterlasse einen Kommentar

Wir wurden für die neuste Ausgabe des „t3n digital pioneers“ Magazins interviewt!

In der t3n Nr.53 | Traumjob gefällig? Auf den Seiten 146 bis 148 kann der Artikel „Dashboard-Tools. Das Rasende Reporting“ gelesen werden, für den unser Geschäftsführer Andreas Wiener interviewt wurde.

Karsten Zunke, der Verfasser des Artikels, ist Fachjournalist für digitales Marketing. Seit mehr als zehn Jahren begleitet er die Entwicklungen in der Onlinewerbebranche mit seinen Artikeln.

Der Autor berichtet von dem Wandel des Reportings im Zuge der Digitalisierung, von seinen neuen Vorzügen und erklärt den oft ignorierten Unterschied zwischen Messwert, Kennzahl und KPI. Er fragt Andreas Wiener nach dem richtigen Ansatz für gutes Reporting und was bei der Implementierung zu beachten ist.

„Visualisierung ist der Schlüssel für ein gutes Reporting.“
   – Andreas Wiener


Da klassisches Reporting nicht ausreicht, um die Komplexität von Geschäftsvorgängen zu veranschaulichen, erfolgt die Visualisierung über Dashboards, die durch BI-Systeme alle Informationen erhalten. Mithilfe solcher individuell anpassbaren Dashboards sollten möglichst viele Informationen auf einen Blick zu erfassen sein, um Zusammenhänge transparent zu machen. Details können auf tieferen Ebenen per Klick angesteuert werden.

„Eine Dashboard-Visualisierung                                             muss intuitiv bedienbar sein wie ein iPhone.“
   – Andreas Wiener

 

Die Visualisierung sollte auch in Bezug auf Diagramme und die Gesamtdarstellung durchdacht erfolgen, damit zum Einen die Aussage gestützt wird und zum Anderen das Corporate Design eingehalten wird. Durch einen nachvollziehbaren Übergang zwischen einzelnen Reports kann das Dashboard eine konsistente Geschichte (Storytelling) vermitteln und so noch mehr an Aussagekraft gewinnen.

Herr Zunke berichtet des Weiteren, dass auch kleinere Firmen und Startups den Nutzen professioneller BI-Tools erkannt haben. In dem Artikel wird auch eine Auswahl an Dashboard-Tools vorgestellt. Der Artikel wird abgerundet durch einen Ausblick auf den Einfluss von künstlicher Intelligenz auf das Reporting.

„Wirklich schlechte BI-Tools gibt es nicht.“
   – Andreas Wiener

 

Zum Thema Reporting und Dashboarding finden Sie auch in unserem neuen Buch „Reporting- & Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller“ sehr interessante Beiträge. Das Buch gibt es auf Amazon oder wer sich den Versand sparen möchte, kann es sich auch direkt über unseren reportingimpulse Shop bestellen. Dort gibt es auch noch ein Probekapitel zum Download.