Reporting-Blog

Information Design & Visual Business Intelligence


Ein Kommentar

IDL Anwendertreffen und „Die Rolle des Controllers im Zuge der Digitalisierung“

Vielleicht war der ein oder andere von Ihnen auch beim 3 tägigen (12. – 14.11.18) IDL Anwendertreffen in Frankfurt am Main und konnte sich im Hilton Frankfurt Airport Hotel interessante Vorträge rund um die Themen Konsolidierung, Finanzwirtschaft und Controlling anhören.

Wir waren mit dem Vortrag „Die Rolle des Controllers im Zuge der Digitalisierung“ auch mit von der Partie:  Tuba Bozkurt sprach während dieser Powersession über wichtige Themen, wie:

Rolle des Controllers: Business Partner, Data Scientist oder überflüssig?

Neue Aufgaben für das Controlling der Zukunft

Der Controller als Change Manager / (Selbst-) Marketingprofi

Digitale Arbeitsfelder des Controllers des der Zukunft

In unserem Buch Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller: Grundlagen und praktische Tipps von Anwendern, Beratern und Herstellern gibt es dazu einen weiterführenden Artikel von Tuba Bozkurt: Der Controller der Zukunft und der „Faktor Mensch“ – eine Erfolgsgeschichte.

Wir danken dem Gastgeber IDL GmbH für die Einladung und die Organisation dieser erfolgreichen Veranstaltung. Sowohl die Vortragenden, als auch die Gäste haben einander um weitere Impulse bereichern können.

Einige Eindrücke haben wir auch noch festgehalten:


Hinterlasse einen Kommentar

Wie es richtig geht: reportingimpulse Black Label Club

reportingimpulse macht es vor: Kunden sind für uns mehr als nur Kunden; sie sind Partner, sicherlich auch Herausforderer und nicht zuletzt auch Menschen mit denen wir uns gerne umgeben: Freunde.

Diese Freunde von reportingimpulse sind es, die wir vergangene Woche zum wiederholten Mal für ein nicht-öffentliches, exklusives Mitglieder-Event nach Berlin eingeladen haben. Unter der Gastgeberschaft von Bertelsmann fand in den imposanten Räumlichkeiten der Bertelsmann Hauptstadtrepräsentanz – dem historisch bedeutsamen Kommandantenhaus – ein Event der besonderen Art statt.

Das prägende Großthema dieses Mal beim Black Label Club Meeting war „Künstliche Intelligenz“, welches durch die Vorträge diverser Speaker in Koexistenz und wahlweise auch Konkurrenz zu Business Intelligence und gerade Human Intelligence gestellt wurde. Das Speaker Lineup hatte es dazu an nichts fehlen lassen: Der Bundestagsabgeordnete Dr. Danyal Bayaz machte mit seiner Keynote am ersten Abend den Anfang und ordnete mit einem „Rundumschlag“ das Thema „KI“ politisch ein und sorgte für erste Impulse, die zu anregenden Unterhaltungen und bisweilen sogar nachdenklichen Anmerkungen unter den Mitgliedern führte.

Der zweite Tag bot mit der Speaker Auswahl ein Who-is-Who führender, deutscher Unternehmen aus diversen Wirtschaftszweigen wie Pharma, Medien, Software-Entwicklung und der Kreativbranche. Nach der offiziellen Begrüßung durch den Gastgeber sprach Dr. Carsten Mönning von Bertelsmann und stellte das mit reportingimpulse erarbeitete, zukunftsweisende Data Science Capability Framework vor, womit Bertelsmann wichtige Meilensteine auf dem Weg zu einer Data-Driven Company erzielt hat. Darauf folgend berichtete Boris Mirnik von Bayer, welche außerordentlich wichtige Rolle Künstliche Intelligenz in der Medizin und dem Pharmasektor spielt und wie sich Bayer mit Maßnahmen diverser Größenordnung dieser Herausforderung stellt. Als Dr. Rami-Habib Eid-Sabbagh von Lana Labs das Wort ergriff, war der Austausch unter den Mitgliedern bereits so tief und angeregt, dass wir aktives Zeitmanagement betreiben mussten. Dabei brachte sein Vortrag wiederum eine komplett neue Nuance in die Diskussion: Künstliche Intelligenz im Bereich Process Mining erwies sich als nicht triviales, dabei umso spannendes Feld. Zum Ausklang ermöglichte Ben Ringwald von SYZYGY den Blick über den Tellerrand, als er Künstliche Intelligenz menschlicher Kreativität gegenüber setzte und mit ketzerischen Fragen die Diskussion zum Abschluss noch mal anheizte.

Die anwesenden Mitglieder des RI Black Label Clubs, die Speaker und die Organisatoren haben für eine erstklassige Atmosphäre und viele Insights und Impulse gesorgt. Genau entsprechend unserer Vision wurde der Black Label Club als ein „off-the-records“ Forum genutzt, in dem viel ausgetauscht, Networking betrieben und – für uns besonders wichtig – auch viel gelacht wurde.

Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Black Label Club im Frühjahr und danken allen voran Bertelsmann, unserem erstklassigen Gastgeber, den Kolleginnen und Kollegen, die mit uns alles organisiert haben, den spannenden Speakern mit ihren anregenden Vorträgen, den vielen Teilnehmern, die gemeinsam zum Erfolg dieser Veranstaltungsreihe immer wieder beitragen.

Einige Eindrücke haben wir auch noch festgehalten:


Hinterlasse einen Kommentar

Wir wurden für die neuste Ausgabe des „t3n digital pioneers“ Magazins interviewt!

In der t3n Nr.53 | Traumjob gefällig? Auf den Seiten 146 bis 148 kann der Artikel „Dashboard-Tools. Das Rasende Reporting“ gelesen werden, für den unser Geschäftsführer Andreas Wiener interviewt wurde.

Karsten Zunke, der Verfasser des Artikels, ist Fachjournalist für digitales Marketing. Seit mehr als zehn Jahren begleitet er die Entwicklungen in der Onlinewerbebranche mit seinen Artikeln.

Der Autor berichtet von dem Wandel des Reportings im Zuge der Digitalisierung, von seinen neuen Vorzügen und erklärt den oft ignorierten Unterschied zwischen Messwert, Kennzahl und KPI. Er fragt Andreas Wiener nach dem richtigen Ansatz für gutes Reporting und was bei der Implementierung zu beachten ist.

„Visualisierung ist der Schlüssel für ein gutes Reporting.“
   – Andreas Wiener


Da klassisches Reporting nicht ausreicht, um die Komplexität von Geschäftsvorgängen zu veranschaulichen, erfolgt die Visualisierung über Dashboards, die durch BI-Systeme alle Informationen erhalten. Mithilfe solcher individuell anpassbaren Dashboards sollten möglichst viele Informationen auf einen Blick zu erfassen sein, um Zusammenhänge transparent zu machen. Details können auf tieferen Ebenen per Klick angesteuert werden.

„Eine Dashboard-Visualisierung                                             muss intuitiv bedienbar sein wie ein iPhone.“
   – Andreas Wiener

 

Die Visualisierung sollte auch in Bezug auf Diagramme und die Gesamtdarstellung durchdacht erfolgen, damit zum Einen die Aussage gestützt wird und zum Anderen das Corporate Design eingehalten wird. Durch einen nachvollziehbaren Übergang zwischen einzelnen Reports kann das Dashboard eine konsistente Geschichte (Storytelling) vermitteln und so noch mehr an Aussagekraft gewinnen.

Herr Zunke berichtet des Weiteren, dass auch kleinere Firmen und Startups den Nutzen professioneller BI-Tools erkannt haben. In dem Artikel wird auch eine Auswahl an Dashboard-Tools vorgestellt. Der Artikel wird abgerundet durch einen Ausblick auf den Einfluss von künstlicher Intelligenz auf das Reporting.

„Wirklich schlechte BI-Tools gibt es nicht.“
   – Andreas Wiener

 

Zum Thema Reporting und Dashboarding finden Sie auch in unserem neuen Buch „Reporting- & Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller“ sehr interessante Beiträge. Das Buch gibt es auf Amazon oder wer sich den Versand sparen möchte, kann es sich auch direkt über unseren reportingimpulse Shop bestellen. Dort gibt es auch noch ein Probekapitel zum Download.


Ein Kommentar

Einmal mit Profis arbeiten…

So eine E-Learning-Plattform baut sich nicht von selbst. Schon klar. Aber wie viel Arbeit drin steckt, merkt man erst, wenn man vor der Kamera steht und den Satz im Kopf partout nicht aussprechen kann. Aber hey, Skript oder Storyboard sind ja echt was für Amateure! Und so haben wir jetzt was zu lachen 🙂

Das heutige Fundstück:
Kai und und die englische Sprache – eine Liebesbeziehung in zwei Akten 😀

Ihr interessiert Euch für unsere E-Learning-Plattform? Wir arbeiten gerade am Redesign (Release geplant für Q4). Die aktuelle Plattform: reportingimpulse Academy
Ihr wollt mehr wissen? Schreibt uns: info@reportingimpulse.com

 


Hinterlasse einen Kommentar

Beste Book Launch Party wo gibt!

Am 19. Juni war es so weit: Die langersehnte reportingimpulse Book Launch Party zur Feier unseres dritten Buches „Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller“ fand endlich statt und war ein krachender Erfolg.

Ein Speaker Lineup, das es so sonst nur auf großen renommierten Konferenzen gibt, gab sich bei der Book Launch Party die Klinke in die Hand: Top Speaker von KPMG, Bertelsmann, QlikTech und board wussten mit interessanten Einblicken und bisweilen außergewöhnlichen Anekdoten zu unterhalten. Angereiste Autoren fanden einmalige Gelegenheit, andere Autoren kennenzulernen und sich mit ihnen auszutauschen – und sicher nicht nur über ihre jeweiligen Artikel. Zwischen spannenden Vorträgen gab es auch die Möglichkeit, mit einem kühlen Getränk im Freien mit anderen Gästen ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen.

Alles lief perfekt über die Bühne bis das vorgesehene Catering kurzfristig abgeblasen wurde. Aber das Team reportingimpulse, bestehend aus vollends erprobten Improvisationstalenten, traf auch dabei voll ins Schwarze. Kurz vor Ende hieß es also: Pizza für alle! Ausgerüstet mit Pizza und Bier (oder Wein) strömten die Gäste noch einmal nach draußen ins Grüne und unterhielten sich bei bester Laune über „die besten Vorträge, die beste Catering-Idee und natürlich das beste Buch!“ 🙂 Die eigens zur Book Launch Party im Look des neuen Buchs erstellte Torte war danach im wahrsten Sinne des Wortes das finale Sahnehäubchen und sorgte damit für einen krönenden Abschluss eines rundum gelungenen Abends.

Was zu sagen bleibt: Nicht nur die Book Launch Party ist Beste wo gibt, auch das Buch ist einmalig (auf dem Markt): inhaltlich breit gefächert, facettenreich, vollgepackt mit Expertise aus Beratung und Anwendersicht und dabei praktisch hochspeziell – ein absolutes Must-have für jeden Controller. Erhältlich über unseren Shop und Amazon.

Als Team reportingimpulse danken wir ausdrücklich allen beteiligten Autoren, Rednern, Gästen, Freunden und Unterstützern für ihr Kommen, ihr reges Interesse und den äußerst amüsanten und farbenfrohen Abend. Auf bald!

 


Hinterlasse einen Kommentar

Book Launch

Wir freuen uns unglaublich, endlich den Book Launch unseres neuesten Fachbuches verkünden zu können. Am 16. April wird unser drittes Buch „Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller“ erscheinen und in unserem Shop und über Amazon bestellbar sein.

 

Auf dem Weg dahin hatten die Herausgeber (Tim Mehlfeld, Dr. Christian Schneider, Kai-Uwe Stahl und Andreas Wiener) sowie unsere wunderbaren Autoren mit der einen oder anderen technischen oder organisatorischen Schwierigkeit zu kämpfen, aber wir sind sehr stolz darauf, es letztendlich im Selbstverlag geschafft zu haben, ein inhaltlich und optisch ansprechendes und hochwertiges Buch auf den Markt zu bringen.

Und das muss natürlich auch gefeiert werden: Wir laden ganz herzlich zur Book Launch Party am 19.06.2018 ab 18 Uhr im Gästehaus der Universität zu Hamburg ein.

Neben interessanten Vorträgen unserer Top-Sprecher von Bertelsmann, KPMG, Qlik und board wird es wie immer genügend Zeit zum Networken und Fachsimpeln geben.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, wir erwarten ein volles Haus und die Sitzplätze sind limitiert.

Wir freuen uns auf einen netten Abend und viele neue Impulse aus der Controlling-Welt.

 


Hinterlasse einen Kommentar

Neue Termine Seminarreihe Reporting & Dashboarding – schnell noch zum Early Bird Tarif sichern

Auch in diesem Jahr setzen wir unsere erfolgreiche Seminarreihe Reporting & Dashboarding fort. Die Anmeldung kostet jeweils 1.490 Euro zzgl. MwSt. und ist noch bis zum 28.02.2018 zum Early-Bird-Tarif von 1.250 Euro zuzüglich Mwst. buchbar. Jedes Event kann mit hochkarätigen Gastsprechern aufwarten, die wir rechtzeitig bekannt geben. Wir würden uns freuen, Sie an einem der folgenden Termine persönlich begrüßen zu dürfen.

11.04.2018 in Köln
12.04.2018 in Frankfurt
18.04.2019 in Stuttgart
19.04.2018 in Hamburg
20.04.2018 in Berlin

Sie richtet sich an BI-Leiter/Experten, Data Warehouse Manager, Projektverantwortliche und Unternehmensberater (ab Senior Level). Sie können lernen, wie State-of-the-Art Reporting & Dasboarding funktionieren und wie Sie Ihre Business Intelligence Landschaft so optimieren, dass die zu kommunizierenden Inhalte besser verständlich werden.

Wir informieren detailliert zum Information Design und Usability Fragen, erklären wie erfolgreiches Storytelling funktioniert und runden das Programm mit Best-Practice Beispielen ab.

Bildschirmfoto 2017-09-12 um 12.14.27