Reporting-Blog

Information Design & Visual Business Intelligence


Hinterlasse einen Kommentar

Seminar „Information Design, Storytelling & Best-Practices“ in Hamburg und Stuttgart

Der Erfolg Deines Projekts zu Reporting und Dashboarding Standards hängt ganz wesentlich mit der entsprechenden Ausbildung Deiner Mitarbeiter und Kollegen zusammen. Eine erste, fundierte Grundausbildung in den wichtigsten Disziplinen der Datenvisualisierung, ist dabei unumgänglich.

Wir bieten diese Art von Ausbildung in Form eines eintägigen Seminars an. Sie ist für alle Professionals aus allen Branchen geeignet sind, die ihre Reports und Dashboards auf einen modernen Standard heben wollen. Die Agenda gibt Ihnen hierfür einen ersten Anhaltspunkt über die Ausbildungsinhalte.

 

Themen

  • Information Design (Farben, Notation, Diagramme, Tabellen)
  • Usability (Interaction Design, Kacheln & Treemaps, Navigation, Icons)
  • Storytelling (Storytelling with Data, Managed Self-Service, Wer braucht welches Dashboard?, Framework)
  • Best Practice (Kundenbeispiele, Marktüberblick, Tools; Microsoft Power-BI, Cognos, SAP, Qlik, Tableau, board, Longview, MicroStrategy)

 

Termine

10. September 2019 in Hamburg (Klick hier für weitere Informationen)

10. Oktober in Stuttgart (Klick hier für weitere Informationen)

 

Sicher Dir Deinen Platz hier!

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt!

Wir freuen uns auf Dich!

 

Teile das Seminar in Hamburg oder Stuttgart auch auf Xing mit Deinen Kollegen und zeig uns und allen anderen, dass Du dabei bist!

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

Reporting Regel Nr.8: Informationen smart visualisieren

Wozu erstellen wir Diagramme? Um eine bestimmte Botschaft zu überbringen. Dieses Ziel wird noch besser erreicht, wenn man tatsächlich auch ein passendes Diagramm auswählt, das die Information unterstützt. Um Anteile eines Ganzen darzustellen, eignet sich zum Beispiel das Kreisdiagramm am besten. Dabei empfehlen wir nur zwei Elemente anzuzeigen und farblich abzuheben. Obwohl Balken- und Säulendiagramme sich ähnlich sind, ist ihre Anwendung sehr unterschiedlich: Ersteres kann gut Strukturen aufweisen und Letzteres passt besser zu Zeitverläufen. Liniendiagramme zeigen Trends auf und Korrelationen lassen sich z. B. durch Streudiagramme darstellen. Und ist nur der Anfang, um Informationen smart zu visualisieren.

In der reportingimpulse Academy werden diese und andere Regeln ausführlich erklärt. Melden Sie sich hier zum Visual Data Analytics Beginner’s Package an! Es beinhaltet, neben unseren wichtigsten Regeln für Dashboarding, Lernvideos zum entsprechenden Thema, Buchempfehlungen, reportingimpulse SharePics und vieles mehr.

Hier finden Sie weitere Informationen über unsere Online Lernplattform.

Das Poster mit allen Reporting und Dashboard Regeln können Sie bei uns im Shop bestellen.


Hinterlasse einen Kommentar

Reporting Regel Nr.2: Schlank visualisieren

Unser Ziel ist es, dass jeder schnell und leicht alle Informationen von unserer Graphik ablesen kann. Dies wird leider oft durch überflüssige Visualisierungen verhindert. Suchen Sie sich eine Graphik aus und überlegen Sie sich, was man nicht unbedingt braucht und dennoch kein Informationsverlust bedeutet. Sind farbige Hintergründe und unterschiedliche Farben, 3D-Effekte, Legenden, Rahmen und Führungslinien wirklich notwendig? Visualisieren Sie schlank und reduzieren Sie die Komplexität der Graphik Schritt für Schritt.

In der reportingimpulse Academy werden diese und andere Regeln ausführlich erklärt. Melden Sie sich hier zum Visual Data Analytics Beginner’s Package an! Es beinhaltet, neben unseren wichtigsten Regeln für Dashboarding, Lernvideos zum entsprechenden Thema, Buchempfehlungen, reportingimpulse SharePics und vieles mehr.

Hier finden Sie weitere Informationen über unsere Online Lernplattform.

Das Poster mit allen Reporting und Dashboard Regeln können Sie bei uns im Shop bestellen.


Hinterlasse einen Kommentar

Es muss nicht immer nur ein Balkendiagramm sein

Es gibt die beliebten Basisdiagramme, die richtig eingesetzt ca. 80% der Anwendungsfälle im Reporting abdecken. Für den Rest kann es auch mal etwas Besonderes sein. Ob Sunburst, Treemap, Mekko Chart oder Boxplot – für viele Anwendungsfälle gibt es bessere Lösungen als das Standard-Balkendiagramm, die leider viel zu selten benutzt werden.

 

 

Lernen Sie das Wichtigste über Basis und Advanced Diagramme live auf unserer Veranstaltungsreihe „Mit uns kriegen Sie’s gebacken – Dashboards und Planung mit Profis für Profis!“ in Kooperation mit board und KPMG im Tool board.

Lassen Sie sich über unsere reportingimpulse Academy Onlinekurse mit integrierten Übungen zum Visual Data Analytics Experten ausbilden, um jeden einzelnen Anwendungsfall richtig visualisieren zu können. Alle weiteren Informationen zur reportingimpulse Academy finden Sie hier.


Hinterlasse einen Kommentar

9 KPI Kacheln als perfekter Start in ein Dashboard

Denken Sie an den entspannten Abend Zuhause mit Netfix oder an die XBOX Ihres Kindes (oder auch Ihre eigene) oder an auch Ihren Windows-PC. Was haben diese Anwendungen gemeinsam? Richtig – sie alle benutzen Kacheln! Sie bieten einen guten Überblick, kombinierte Inhalte und sind flexibel einsetzbar. Wieso sollte dieses moderne Element nicht nur privat, sondern auch im Business in Dashboards angewandt werden?

 

 

Den Einsatz von Kacheln und eine Umsetzung im Tool board können sich Sie gerne live auf unserer Veranstaltungsreihe „Mit uns kriegen Sie’s gebacken – Dashboards und Planung mit Profis für Profis!“ in Kooperation mit board und KPMG ansehen.

Sie können darüber und die dazugehörigen Konzepte und Dashboarding Szenarien auch über unsere reportingimpulse Academy Onlinekurse lernen und praktisch umsetzen. Alle weiteren Informationen zur reportingimpulse Academy finden Sie hier.


Hinterlasse einen Kommentar

Weitere Insights und Interaktionen mit MicroCharts schaffen

Sie haben viele Namen – Würmchen, Sparklines, MicroCharts – sind im Prinzip aber nur kleine Diagramme, die in Kombination mit anderen Komponenten eines Dashboards einen großen Mehrwert schaffen. Benutzen Sie MicroCharts und zeigen Sie mit deren Hilfe Zusammenhänge auf und erhöhen Sie die Datentiefe auf einer Seite!

 

 

Wie das im Tool board aussehen kann, können Sie sich gerne live auf unserer Veranstaltungsreihe „Mit uns kriegen Sie’s gebacken – Dashboards und Planung mit Profis für Profis!“ in Kooperation mit board und KPMG ansehen.

Oder Sie lernen über unsere Onlinekurse mehr darüber und lassen sich zum Visual Data Analytics Experten ausbilden und zertifizieren. Alle weiteren Informationen zur reportingimpulse Academy finden Sie hier.


Hinterlasse einen Kommentar

Niemals Scrollbalken – Dashboards immer auf einen Blick

Niemand benutzt Scrollbalken. In einem Dashboard bedeutet das, dass nur Ausschnitte der Daten gesehen und für wichtig erachtet werden. Scrollbalken schränken uns also darin ein, die wichtigsten Kennzahlen vollständig zu überblicken und danach zu handeln. In einem Dashboard muss alles auf einen Blick sichtbar sein!

Eine Ausnahme kann ein horizontaler Scrollbalken auf einer tiefen Detailebene sein.

 

 

Auf unserer Veranstaltungsreihe „Mit uns kriegen Sie’s gebacken – Dashboards und Planung mit Profis für Profis!“ in Kooperation mit board und KPMG können Sie sich ansehen, wie man dies im Tool board umsetzt.

Als ausgebildeter Visual Data Analytics Expert werden Sie noch einige weitere Kniffe für das perfekte Dashboard kennen. Alle weiteren Informationen zur reportingimpulse Academy finden Sie hier. Weiterlesen