Reporting-Blog

Information Design & Visual Business Intelligence


Hinterlasse einen Kommentar

Reporting- und Business Intelligence Stammtisch special 26.07.2016 Hamburg

Am 26.07.2016 findet unser Stammtisch special im Gästehaus der Universität Hamburg statt. Dieses Mal haben wir gleich zwei interessante Vorträge im Programm, es bleibt aber natürlich trotzdem wie immer genug Zeit zum Netzwerken und Austauschen.
Wir freuen uns, Sie persönlich zu sehen und uns mit Ihnen auszutauschen.

AGENDA

18:00 Einlass
18:30 Begrüßung der Teilnehmer
Kai-Uwe Stahl, reportingimpulse GmbH
18:45 Vortrag I
„Ein Reporting- und Dashboardkonzept als wesentlicher Baustein einer BI-Strategie“
Daniel Eiduzzis Leiter Business Intelligence, tesa SE
19:15 Vortrag II
„Storytelling with data – Regeln für Report- und Dashboarddesign“
Tim Sonnenberg & Andreas Wiener, reportingimpulse GmbH
19:45 Networking bei Snacks & Getränken
21:00 Ende der Veranstaltung

ORT

Gästehaus der Universität Hamburg
Stiftung Weltweite Wissenschaft
Rothenbaumchaussee 34
20148 Hamburg

ANMELDUNG

Bitte nutzen Sie für eine verbindliche Anmeldung das Kontaktformular. Alternativ können Sie sich über XING anmelden. Die Veranstaltung ist kostenlos.


Hinterlasse einen Kommentar

Digital Thinking auf der Jahrestagung des VCH

Am 10. Mai waren wir mit dem Vortrag „Digital Thinking – Heute wissen, was morgen passiert, damit wir für übermorgen gewappnet sind“ zu Gast auf der Jahrestagung des Verband Chemiehandel e.V. in Stuttgart.

Tatkräftige Unterstützung erhielten wir dabei von Andreas Wrede, Journalist und Dozent an der Hamburg Media School. Wir haben Andreas auf der Suche nach einem Impulsgeber für das Texte & Kommentierungen Seminar im betahaus Hamburg kennengelernt, uns dann aber aufgrund seines hohen Expertenwissens recht schnell dazu entschlossen, stattdessen das Digital-Thinking-Seminar mit ihm auszuarbeiten.

So trafen wir uns am 4. Mai in Hamburg im 25hours Hotel, um gemeinsam an unserem Vortrag zu feilen und uns auf das Gastspiel in Stuttgart vorzubereiten.

Vortrag Chemieverband-4

Am Vorabend unseres Vortrags genossen wir die sichtlich entspannte Stimmung auf einer Weinprobe in der Felsengartenkellerei Besigheim.

Der Vortrag hat uns und den Zuhörern viel Spaß gemacht und wir freuen uns jetzt schon auf weitere gemeinsame Projekte mit Andreas Wrede.

Vortrag Chemieverband-3


Hinterlasse einen Kommentar

R(h)ein-Denken 2016 – Aus dem Bulli in den Anzug

Am 15. April veranstaltete die gmc2 gerhard multhaupt consulting GmbH in Bonn die Cross-Thinking-Veranstaltung R(h)ein-Denken für Entscheider und Führungskräfte. Die diesjährigen Vorträge drehten sich um Schwarmintelligenz, Rückschläge in Motivation zu verwandeln und die visuelle Aufnahme von Informationen. Nicht nur die Vortragenden Paul Schneider (wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Köln), Marijana Markovic (Olympia Silbermedaillengewinnerin im Damendegen Fechten) und Kai-Uwe Stahl (Geschäftsführer reportingimpulse GmbH), sondern auch die Teilnehmer kamen aus den unterschiedlichsten Bereichen, mit der Intention, verschiedenartig denkende Menschen an einem Tisch zu versammeln, um voneinander lernen zu können. Cross-Thinking eben!

Besonders Kai-Uwe Stahl wird die R(h)ein-Denken 2016 wohl in bleibender Erinnerung bleiben, durfte er doch die Nacht vorher im BaseCamp Hostel Bonn in einem original Flower-Power-Bulli verbringen, was seiner Cross-Thinking-Fähigkeit sicher noch mal einen zusätzlichen Kick verpasst hat.

Gut ausgeschlafen und aufgetankt mit kreativer Energie referierte er am nächsten Morgen zum Thema „Modernes Reporting ist visuell!“ und griff damit das aktuelle Trendthema Datenvisualisierung auf. Besonderes Augenmerk legte er auf die Themen: Gestaltung von Diagrammen, Erstellung von aussagekräftigen Dashboards und Reduzierung auf das Wesentliche.Rheindenken_2016_3

Die Diskussionsrunde im Anschluss an die Vorträge brauchte kaum der Moderation von Journalistin Patrycja Muc, da die Teilnehmer die Themen initiativ und interessiert nachgefragt haben.

Wirtschaftsprofessor Andreas Wiesehahn bezeichnete die R(h)ein-Denken als „rundum gelungene Veranstaltung, die den Titel Cross-Thinking-Event wirklich verdient hat“ und auch uns war es eine große Freude, als Impulsgeber teilnehmen zu können. Unser besonderer Dank für diese tolle Veranstaltung gilt den Geschäftsführern von gmc2 Stephan Multhaupt und Holger Gerhards.

 


Hinterlasse einen Kommentar

Das war der Frankfurter Reporting & Business Intelligence Stammtisch

Nach Köln und Hamburg haben wir jetzt in Frankfurt unseren ersten Stammtisch ins Leben gerufen. Wir freuen uns über jeden, der den Weg zu uns gefunden hat – über XING, aus unseren Seminaren, über Empfehlungen, etc.

Wieder einmal eine tolle Atmosphäre und ein guter Austausch zwischen den Teilnehmer. Zu Beginn gab uns Tim in 12:34 min einige Impulse zum Thema Storytelling von Daten in einem Dashboard. Im Anschuss lockerer Austausch in Du-Atmosphäre bei Bier, Apfelschorle und kreolischen Spesen.

Der nächste reporting & business intelligence STAMMTISCH findet am 5. April in Hamburg statt! Für die Frankfurter geht es am 30. Mai in die nächste Runde. Dann wird uns Florian Glaser von BOARD das Reporting Canvas Modell vorstellen!

Falls auch Du an einem unserer Stammtische teilnehmen möchtest, an Themen rund um BI interessiert bist und Lust auf einen spannenden Austausch auf persönlicher (Du-) Ebene hast, tritt einfach unserer Xing-Gruppe bei. Hier erfährst Du alle Termine und Neuigkeiten als Erstes! (Zur Reporting & Business Intelligence Gruppe!)

 


Hinterlasse einen Kommentar

Kai als Praktikant im Haus am Dornbusch der Nikolauspflege

Mein Tag beginnt heute anders als sonst. Anstatt wie gewohnt in den Startup Campus Stuttgart ins Büro oder zu einem Kunden zu fahren, lasse ich den Laptop zu Hause und mache mich auf den Weg zur Nikolauspflege. Den heutigen Tag werde ich dort als Praktikant verbringen und den Fachkräften über die Schulter sehen und sie bestmöglich unterstützen.

Das Haus am Dornbusch der Nikolauspflege ist eine Heimsonderschule für blinde, seh- und mehrfachbehinderte Kinder. Im Rahmen des sozialen Tags von REPORTINGIMPULSE (den Blogbeitrag dazu gibt es hier), absolviere ich hier einen Tag als Praktikant.

Nikolauspflege Kai

Während ich mit dem Bus am Hauptstandort der Nikolauspflege am Kräherwald lande, findet im Dornbuschweg schon der Stuhl/Rollikreis statt. Um nicht noch mehr zu verpassen, miete ich mir ein E-Car2Go und los geht’s!

Kai Smart

Am Mittwoch ist im Dornbuschweg immer der Sport- und Bewegungstag. Für mich heißt das, dass ich zum Schulstart zwei Kinder und Fachkräfte in das schuleigene Schwimmbad begleiten darf.

Danach gibt es für alle etwas zu essen. Da in der Heimsonderschule blinde, seh- und mehrfachbehinderte Kinder betreut werden, versucht man ihnen mit einfachen Mitteln den Alltag zu erleichtern. Besonders beeindruckt hat mich als Visualisierungsexperte die einheitliche Notation, wie der kleine Löffel fürs Frühstück oder das Handtuch fürs Schwimmen gehen. Durch die auf den Schubladen angebrachten Gegenstände haben die Kinder nicht nur einen optischen, sondern auch einen haptischen Reiz. So erfahren die Kinder, meist begleitet von einem gemeinsam gesungen Lied, was sie gleich erwarten wird.

NotatioNikolauspflege Kai.jpg

Die Klassenzimmer des Hauses am Dornbusch bieten den Kindern viele Möglichkeiten. Es gibt unter anderem eine Flugschaukel, Sitzsäcke, eine Hängematte, eine Entspannungsecke und noch viel mehr. So können die Kinder ihr individuelles Lernprogramm an verschiedenen Geräten unter Förderung der Fachkräfte absolvieren. Aber auch Sonderräume wie beispielsweise das Schwimmbad, der Gymnastikraum, der Sehförderraum oder das Bällebad bieten weitere Fördermöglichkeiten. Der Abschluss des Tages findet für mich im Bällebad statt, das nicht nur für die Kinder, sondern auch für mich ein Highlight darstellt. Für die Kinder beginnt der Tag um 8:15 Uhr und endet um 15:15 Uhr, während dieser Zeit werden sechs Kinder von zwei Fachkräften und einem FSJler betreut.

Kai Bällebad

Besonders beeindruckt mich die direkte und ehrliche Freude in den Gesichtern der Kinder, die mit ihren Einschränkungen eine herzerwärmende Lebensfreude versprühen. Das Team des Hauses am Dornbusch hat mich herzlich aufgenommen und wird mir als sehr sympathisches und harmonisches Team in Erinnerung bleiben.

Ich möchte mich bei der Nikolauspflege bedanken, dass sie mir diesen Einblick ermöglicht haben und beende meinen Tag mit dem positiven Gefühl, dass Kindern hier sehr liebevoll und fürsorglich eine schöne Kindheit beschert werden soll.


Ein Kommentar

Sozialer Tag bei REPORTINGIMPULSE

Wenn man möchte, könnte man es einen Neujahrsvorsatz nennen: Für 2016 haben wir uns vorgenommen, je einen Tag in einer Sozialen Einrichtung zu verbringen und so tatkräftig zu unterstützen, wie es uns nur möglich ist.

Am 2. März ist Kai als Erster von uns dran. Er hat sich für die Nikolauspflege in Stuttgart entschieden.

Getreu deren Motto „Den Mensch sehen.“ wird Kai das Haus am Dornbuschweg der Nikolauspflege einen Tag lang unterstützen. Hierbei handelt es sich um eine Heimsonderschule mit Schulkindergarten, Schule und Wohnbereich. Diese bietet blinden, seh- und mehrfachbehinderten Kindern die Möglichkeit in kleinen Gruppen zu lernen. Hierbei handelt es sich um eine großartige Einrichtung und wir freuen uns sehr, etwas beisteuern zu können.

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

#opencompany S01 -E 18

STAFFELFINALE!

Was bisher geschah…

Tim war als Nikolaus unterwegs und hat Lübecker Marzipan für unsere Freunde gekauft, wir haben ein wenig Weihnachtspost verschickt und noch viel mehr gespendet.

crop_original_start-with-a-friend-cover-illu_cmyk

Dieses Jahr haben wir an Start with a Friend gespendet. Start with a Friend ist eine Initiative, die Flüchtlingen nicht nur Parten an die Seite stellt, sondern auch mit gebündeltem Fachwissen aus vielen Bereichen zur Seite steht und sich um eine gelungene Integration bemüht. Unsere Freundin Sarah, die wir im betahaus kennengelernt haben, ist Teil des Teams. Das komplette Team verzichtet auf ihre gut bezahlten Jobs, um Geflohenen zu helfen. Wir sind Zeugen des unerschütterlichen Engagement geworden mit dem sich Sarah und der Rest der Geflohenenhilfe verschrieben hat und möchten so unseren Teil zu der großartigen Sache beitragen.

Ein Ausblick in das neue Jahr. Mittlerweile ist es schon REPORTINGIMPULSE Tradition geworden, dass sich Kai und Andreas die Spiele Stuttgart gegen den HSV im Stadion ansehen. Diese Tradition wird auch im nächsten Jahr fortgesetzt.

Aber nicht nur in der Freizeit, sondern auch beruflich waren wir wieder unterwegs:

Es gibt noch ein paar weitere Dinge, die sich nicht verändern werden. Dazu gehören auch unsere Zugfahrten, um unseren Kunden flexibel und schnell mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und auch die Vorbereitungen, die schon für das neue Jahr laufen:

Und dann heißt es für uns alle noch: Driving Home for Christmas!

 

Wir möchten uns auch für die vielen Wünsche in Form von E-Mails, Karten und kleinen Aufmerksamkeiten bedanken!

1 (2)

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten, so weit es geht erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Geschäftsjahr!