Reporting-Blog

Information Design & Visual Business Intelligence


Hinterlasse einen Kommentar

Wie es richtig geht: reportingimpulse Black Label Club

reportingimpulse macht es vor: Kunden sind für uns mehr als nur Kunden; sie sind Partner, sicherlich auch Herausforderer und nicht zuletzt auch Menschen mit denen wir uns gerne umgeben: Freunde.

Diese Freunde von reportingimpulse sind es, die wir vergangene Woche zum wiederholten Mal für ein nicht-öffentliches, exklusives Mitglieder-Event nach Berlin eingeladen haben. Unter der Gastgeberschaft von Bertelsmann fand in den imposanten Räumlichkeiten der Bertelsmann Hauptstadtrepräsentanz – dem historisch bedeutsamen Kommandantenhaus – ein Event der besonderen Art statt.

Das prägende Großthema dieses Mal beim Black Label Club Meeting war „Künstliche Intelligenz“, welches durch die Vorträge diverser Speaker in Koexistenz und wahlweise auch Konkurrenz zu Business Intelligence und gerade Human Intelligence gestellt wurde. Das Speaker Lineup hatte es dazu an nichts fehlen lassen: Der Bundestagsabgeordnete Dr. Danyal Bayaz machte mit seiner Keynote am ersten Abend den Anfang und ordnete mit einem „Rundumschlag“ das Thema „KI“ politisch ein und sorgte für erste Impulse, die zu anregenden Unterhaltungen und bisweilen sogar nachdenklichen Anmerkungen unter den Mitgliedern führte.

Der zweite Tag bot mit der Speaker Auswahl ein Who-is-Who führender, deutscher Unternehmen aus diversen Wirtschaftszweigen wie Pharma, Medien, Software-Entwicklung und der Kreativbranche. Nach der offiziellen Begrüßung durch den Gastgeber sprach Dr. Carsten Mönning von Bertelsmann und stellte das mit reportingimpulse erarbeitete, zukunftsweisende Data Science Capability Framework vor, womit Bertelsmann wichtige Meilensteine auf dem Weg zu einer Data-Driven Company erzielt hat. Darauf folgend berichtete Boris Mirnik von Bayer, welche außerordentlich wichtige Rolle Künstliche Intelligenz in der Medizin und dem Pharmasektor spielt und wie sich Bayer mit Maßnahmen diverser Größenordnung dieser Herausforderung stellt. Als Dr. Rami-Habib Eid-Sabbagh von Lana Labs das Wort ergriff, war der Austausch unter den Mitgliedern bereits so tief und angeregt, dass wir aktives Zeitmanagement betreiben mussten. Dabei brachte sein Vortrag wiederum eine komplett neue Nuance in die Diskussion: Künstliche Intelligenz im Bereich Process Mining erwies sich als nicht triviales, dabei umso spannendes Feld. Zum Ausklang ermöglichte Ben Ringwald von SYZYGY den Blick über den Tellerrand, als er Künstliche Intelligenz menschlicher Kreativität gegenüber setzte und mit ketzerischen Fragen die Diskussion zum Abschluss noch mal anheizte.

Die anwesenden Mitglieder des RI Black Label Clubs, die Speaker und die Organisatoren haben für eine erstklassige Atmosphäre und viele Insights und Impulse gesorgt. Genau entsprechend unserer Vision wurde der Black Label Club als ein „off-the-records“ Forum genutzt, in dem viel ausgetauscht, Networking betrieben und – für uns besonders wichtig – auch viel gelacht wurde.

Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Black Label Club im Frühjahr und danken allen voran Bertelsmann, unserem erstklassigen Gastgeber, den Kolleginnen und Kollegen, die mit uns alles organisiert haben, den spannenden Speakern mit ihren anregenden Vorträgen, den vielen Teilnehmern, die gemeinsam zum Erfolg dieser Veranstaltungsreihe immer wieder beitragen.

Einige Eindrücke haben wir auch noch festgehalten:


Hinterlasse einen Kommentar

Alles neu – Büro und Webseite

Nachdem der neue Berliner Standort nun endlich gebührend eingeweiht wurde, möchten wir uns noch einmal bei allen Gästen und Kunden bedanken, die diesen Abend mit uns gemeinsam bei Bier und Snacks genossen haben. Wir haben uns sehr über die typischen Berliner Gastgeschenke und die netten Gespräche und Glückwünsche gefreut.

Und da sich all diese Veränderungen auch online bemerkbar machen mussten, haben wir vor ein paar Wochen unserer Webseite eine kleines Facelift verpasst. Jetzt können Sie noch besser sehen, wer wir sind, was uns antreibt und bewegt und warum wir eigentlich tun, was wir tun. Außerdem können Sie auch einen kleinen Blick hinter die Kulissen werfen. Schauen Sie doch einfach mal vorbei.


Hinterlasse einen Kommentar

reportingimpulse goes Berlin

Weil wir immer nah am Puls der Zeit sein wollen, und die Uhren auch in Deutschland nicht überall gleich ticken, haben wir seit Juni eine neue Geschäftsniederlassung in der Hauptstadt. reportingimpulse vereint schon immer verschiedene Einflüsse, Herangehensweisen und Blickpunkte. Deshalb gibt es jetzt neben unseren Niederlassungen in Stuttgart (Tradition und Spätzle) und Hamburg (Hanseatentum und Fischbrötchen) auch eine Dependance in Berlin (Kreativität und Döner).

In einer typisch Berliner Bürogemeinschaft am Kaiserdamm haben wir auf volle Frauenpower gesetzt und werden von Anne Neumeier und Tuba Bozkurt mit Charme und Berliner Schnauze vertreten.

Und weil es niemals genug Gründe zum Feiern, Austauschen und Anstoßen gibt, wird es am 24.8.17 in den neuen Räumen einen kleinen Umtrunk geben, auf dass wir in  Zukunft noch kreativere Lösungen für Ihre BI-Probleme finden. Und wenn Sie dabei sein wollen, dann melden Sie sich doch am besten direkt hier an und Sie bekommen alle weiteren Informationen per E-Mail.

1-760x460.jpg2-760x460.jpg8-760x460.jpg9-760x460.jpg

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

27. TDWI Roundtable

Am 31.05.2017 findet in der Berliner Brotfabrik ab 18 Uhr der nächste TDWI Roundtable statt, zu dem Sie sich noch bis zum 29.05.17 anmelden können.

Nach der Begrüßung und Vorstellung des TDWI durch Andreas Pabst und Andreas Wiener starten Till Kasperbauer (Berlin Typ) und Tuba Bozkurt (reportingimpulse) mit dem Praxisbericht „Chance ergriffen – Wie die Berlin Typ mit durchdachtem Change Management den Erfolg eines BI-Projektes sicherte“ und zeigen am konkreten Beispiel, inwiefern Change Management handlungsweisend ist und wie ein durchdachtes Visualisierung- und Dashboardingkonzept den Grundstein für die Akzeptanz des Change-Prozesses gelegt hat.

Im Anschluss wird Dr. Matthias Nolte (Berliner Sparkasse) „Einige Überlegungen zur Einführung eines Analytics Cooperation Centers“ vorstellen. In dieser Session werden einige Vor- und Nachteile beim Aufbau eines eigenständigen Analytics Cooperation Centers beleuchtet und hinterfragt, wie sich Unternehmen zukünftig noch mehr in Richtung „Data/Analytics-driven“ entwickeln können und müssen.

Wie immer wird nach den Vorträgen ab ca. 19.45 Uhr bei einem kleinen Imbiss ausreichend Zeit für Austausch, Networking und Diskussionen sein.
Wir würden uns sehr freuen, Sie persönlich vor Ort begrüßen zu dürfen und einen spannenden Abend mit Ihnen zu verbringen.

 


Hinterlasse einen Kommentar

Reporting- und BI-Stammtisch in Berlin

Unser nächster Stammtisch findet am 23.03.2017 im Max und Moritz Berlin statt. Wir freuen uns darauf, Sie ab 18:30 zu begrüßen und wie immer wird es nach den Impulsvorträgen genug Zeit zum Netzwerken und Reflektieren geben.

Diesmal reden für Sie Evelyn Münster (freie Beraterin für Datenvisualisierung aus Nürnberg) und Harald Fiedler (Data Scientist und Datenanalyst aus Berlin).

In seinem Impulsvortrag „Level up Data Viz“ stellt Harald Fiedler Arbeiten zu einer erzählerischen Datenvisualisierung vor. Lassen Sie sich inspirieren von ganzheitlichen Datenprodukten mit semantischen Schraffuren und probabilistischen Avataren, die zugleich fundiert aber auch emotional für den Betrachter zugänglich sind.

Evelyn Münster befasst sich in ihrem Vortrag „Data Literacy – Komplexe Grafiken verstehen“ mit Data Literacy, also der Fähigkeit des Rezipienten, Datenvisualisierungen zu lesen und die enthaltenen Daten zu interpretieren. Sie stellt nicht nur den Data Literacy Test vor, sondern zeigt auch auf, wie in Data Literacy Workshops gezielt die Fähigkeit komplexe Grafiken zu verstehen trainiert und verbessert werden kann, um Unternehmen zu ermöglichen mit Hilfe von anspruchsvollen Visualisierungen immer komplexere Informationen zu kommunizieren, richtig zu interpretieren und souverän datenbasierte Entscheidungen treffen zu können.

Sie können sich noch bis zum 23.03.17 kostenlos über XING oder per Mail anmelden und wir freuen uns darauf, Sie persönlich zu begrüßen.


Ein Kommentar

Unser Vortrag auf der Reporting Fachkonferenz jetzt im Controller Magazin

Anfang Juni haben wir auf der 11. Reporting Fachkonferenz der Horváth Akademie in Berlin zusammen mit Alexander Fussan von der Berliner Sparkasse über „Visuelles Reporting in der Berliner Sparkasse – Von der Idee bis zur Umsetzung“ gesprochen.

Nun gibt es zum Nachlesen auf haufe.de im Controller Magazin den Artikel „Innovatives Visualisierungskonzept maximiert die Informationsqualität von Berichten“ über unseren Vortrag.


Hinterlasse einen Kommentar

REPORTINGIMPULSE am 8. Juni in Berlin auf der Fachkonferenz von Horváth & Partners

Am 8. und 9. Juni findet die Fachkonferenz Reporting von Horváth & Partners statt. Die Konferenz in Berlin bietet Einblick in den Umgang von Unternehmen mit dem Reporting und die Möglichkeit für den fachlichen und persönlichen Austausch. Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier.

Zusammen mit Alexander Fussan wird Andreas zum Thema „Visuelles Reporting in der Berliner Sparkasse – Von der Idee bis zur Umsetzung“ am 8. Juni um 15.45 Uhr sprechen.

Alexander Fussan haben wir über ein Projekt in der Berliner Sparkasse kennengelernt. Weitere Details zur Umsetzung unserer Visualisierungstipps in der Berliner Sparkasse finden Sie in unserem Praxisbuch. Das Praxisbuch „Visualisierung von Managementberichten“ erscheint am 16. Juni 2016, hier können Sie es sich vorbestellen.

Board_2015__1036_kl