reportingimpulse – Blog

Information Design, Dashboarding & Visual Analytics


Hinterlasse einen Kommentar

BI or DIE Data Science – Data Science goes Olympia | Teil 1

Julian und Kai sprechen zu Data Science im Leistungssport und wie die Deutschen Rodel Olympionik:innen davon profitieren konnten.

In dieser Folge geht es außerdem darum..

  • wie datengetrieben der Leistungssport bereits ist
  • eine ganz konkrete Story aus dem Rennrodelsport dazu
  • wie es von der Ideen bis zur Umsetzung mit dem Rodelsimulator gelaufen ist
  • wie Domain und Data Science Know-How in Projekten zusammenspielen
  • ob es einen ROI für diese Art von Data Science aus Leidenschaft gibt
  • wie der Leistungssport von der Industrie profitieren kann
  • was Data Science Initiativen von Spitzensportler:innen lernen können

Shownotes


Hier könnt ihr den Podcast hören und abonnieren:
Apple Podcast | Spotify | Google Podcast Deezer


Folgt uns auch gern bei LinkedIn oder vernetzt euch mit uns:


Hat euch die Folge gefallen? Dann gebt uns gern eine kurze iTunes-Bewertung!

Welche Fragen sollen wir demnächst stellen? Welche Interviewpartner möchtet ihr gerne hören? Schreibt uns gern eine E-Mail an info@reportingimpulse.com, über Twitter oder sprecht uns einfach direkt an!


Hinterlasse einen Kommentar

BI or DIE – Datenstrategien für Business Intelligence – Im Gespräch mit Steffen Vierkorn, QUNIS

Steffen und Andreas sprechen über Self Service, Data Culture, Datenstrategie, die ersten Schritten und den Durchbruch auf dem Weg in die Cloud und deren Vorteile! 

In dieser Folge geht es außerdem um..

  • die Fragestellung auf dem Weg zur Data Driven Company
  • die Cloud – Zukunftsperspektive & klassisches Vorgehen
  • den Vorteil der Cloud & Hyperscaler
  • Self Service Strategien bei der Umstellung auf die Cloud
  • Data Literacy in Unternehmen & Lösungsansatz
  • Toolauswahl & Frontends

  •  

Lessons Learned für Unternehmer:

  • Tool-Unabhängigkeit trotz Spezialisierung
  • Business Value überlegen – Welches Framework passt am besten?
  •  Erst Datenstrategie entwickeln – dann aber auch anfangen!
  •  Keine Oder-Fragen! Alle Ansätze haben ihre Daseinsberechtigung
  • Technologien nutzen!

Genannt in der Folge:


Hier könnt ihr den Podcast hören und abonnieren:
Apple Podcast | Spotify | Google Podcast Deezer


Folgt uns auch gern bei LinkedIn oder vernetzt euch mit uns:


Hat euch die Folge gefallen? Dann gebt uns gern eine kurze iTunes-Bewertung!

Welche Fragen sollen wir demnächst stellen? Welche Interviewpartner möchtet ihr gerne hören? Schreibt uns gern eine E-Mail an info@reportingimpulse.com, über Twitter oder sprecht uns einfach direkt an!


Hinterlasse einen Kommentar

Level Up Sales & Marketing – Digitaler Vertrieb | Teil 5

Sascha und Andreas sprechen darüber, was digitaler Vertrieb eigentlich ist, wie er funktioniert und wie man Kundendaten mit CRM Systemen effizient nutzen kann.

>>> jetzt kostenfrei dabei sein Sales & Marketing Power Workshop – 07.04.2022 – 09-13 Uhr <<<

Das könnt ihr aus dieser Folge mitnehmen:

  • Welche Aspekte umfasst digitaler Vertrieb und wann macht er Sinn?
  • Wie entscheidest du, welches CRM System zu dir passt?
  • Ab wann macht ein CRM System Sinn?
  • Welche digitalen Schritte kannst du aus deinen gepflegten Kontakten ableiten?
  • Wie werden aus Konktaktlisten Projekte?
  • Wann solltest du vom digitalen Vertrieb ins Geschäft vor Ort wechseln?
Hier könnt ihr uns hören und abonnieren:
YouTube | Apple Podcast | Spotify | Google Podcast Deezer

Lessons learned für Unternehmer:

  • Digitaler Vertrieb sollte Bestandteil jedes Unternehmens sein, aber nicht um jeden Preis
  • Nutze CRM Systeme ab Tag 1, um verschenkte Zeit und verlorene Kontakte zu vermeiden
  • Für einen lockeren Einstieg mit Fokus auf Marketing eignet sich HubSpot
  • Call to Action – Schaffe viele Touchpoints (Workshops, Seminare…)
  • Nutze digitalen Vertrieb als Unterstützung zum analogen Vertrieb
  • Qualität vor Quantität – Vermeide ‚Pseudo-Vertriebstermine‘ und deklariere Treffen mit Kunden richtig

>>> jetzt kostenlos teilnehmen Sales & Marketing Power Workshop – 07.04.2022 – 09-13 Uhr <<<

Hier könnt ihr uns hören und abonnieren:
YouTube | Apple Podcast | Spotify | Google Podcast Deezer

Hat euch die Folge gefallen? Dann gebt uns gern eine kurze iTunes-Bewertung!

Welche Fragen sollen wir demnächst stellen? Welche Interviewpartner möchtet ihr gerne hören? Schreibt uns gern eine E-Mail an info@biordie.com, über Twitter oder sprecht uns einfach direkt bei LinkedIn an!


Hinterlasse einen Kommentar

BI or DIE Self Service – Ausbildung der Mitarbeiter:innen | Teil 5

Oliver und Andreas sprechen darüber, wie die Mitarbeiterausbildung in Self Service Projekten gelingt, welche Methoden besonders gut funktionieren und wie die Motivation dabei hoch gehalten werden kann. Eins können wir vorweg nehmen: Ein Tag Tool-Schulung reicht da nicht!

In dieser Folge erfährst du:

  • Wie lernen Mitarbeiter nachhaltig, eigene Dashboard zu bauen?
  • Was ist das Presentation Dashboard und wie hilft es dabei, Skills auf- und auszubauen?
  • Wie helfen kleine, kontinuierliche Challenges dabei, die Lern-Motivation hoch zu halten?
  • Wieso sollte der Community-Gedanke unbedingt einen Platz in der Mitarbeiterausbildung haben und wie organisiert man das Ganze?
  • Braucht man Lernvideos und Co?

Lessons Learned für Unternehmer:

  • Einmalige Tool-Schulungen reichen nicht aus, setze auf Kontinuität!
  • Baue eine Community für den Austausch auf und bestimme jemanden, der das organisiert.
  • Die Ergebnisse des Lernprozesses sollten präsentiert werden, um gemeinsam daran zu lernen.
  • Videocontent allein reicht nicht – geht in den persönlichen Austausch.
  • Lerninhalte & -methoden anpassen, um alle abzuholen – Überflieger vs. ‚Null-Bock‘
  • Überflieger können den anderen helfen – nutze vorhandene Resourcen!
  • Motiviere die Mitarbeiter durch Dashboard Challenges & sichere die Auseinandersetzung mit den Inhalten durch Deadlines.

Genannt in der Folge:


Hier könnt ihr den Podcast hören und abonnieren:
Apple Podcast | Spotify | Google Podcast Deezer


Folgt uns auch gern bei LinkedIn oder vernetzt euch mit uns:


Hat euch die Folge gefallen? Dann gebt uns gern eine kurze iTunes-Bewertung!

Welche Fragen sollen wir demnächst stellen? Welche Interviewpartner möchtet ihr gerne hören? Schreibt uns gern eine E-Mail an info@reportingimpulse.com, über Twitter oder sprecht uns einfach direkt an!


Hinterlasse einen Kommentar

Level Up Sales & Marketing – Social Selling | Teil 4

Sascha und Andreas sprechen über die Vorteile von digitalem Social Selling, welche Schritte dabei zum Erfolg führen und wieso die ersten Schritte eigentlich gar nichts mit Selling an sich zu tun haben.

>>> jetzt kostenlos teilnehmen Sales & Marketing Power Workshop – 07.04.2022 – 09-13 Uhr <<<

Das könnt ihr aus dieser Folge mitnehmen:

  • Wie funktioniert Social (Media) Selling?
  • Sollte ich im Sales nur noch Social Selling betreiben?
  • Welche Vorteile bieten Contentproduktion und soziale Netzwerke?
  • Wo fange ich an?
  • Wie lange dauert es, bis ich Aufträge an Land ziehe?
  • Woran messe ich den Erfolg meiner Mitarbeiter?
Hier könnt ihr uns hören und abonnieren:
YouTube | Apple Podcast | Spotify | Google Podcast Deezer

Lessons learned für Unternehmer:

  • Social Selling funktioniert in allen Branchen
  • Sei nicht abgeneigt & probiere es aus- Denk nicht ‚entweder – oder‘ – kombiniere persönlichen Kontakt mit Social Selling
  • Keine Angst vor ’schlechten‘ Posts – fang einfach an & verbessere dich mit der Zeit
  • Mit Social Selling verkaufst du viel mehr als mit endlos vielen Anrufen, Klinkenputzen etc.
  • Werde hellhörig, wenn Kritik geübt wird, nutze die Erfahrung Anderer & lerne von ihnen
  • Du kannst Social Selling nicht komplett outsourcen
  • Hab keine Angst vorm Shitstorm – das heißt nur du bist sichtbar und hast Reichweite

>>> jetzt kostenlos teilnehmen Sales & Marketing Power Workshop – 07.04.2022 – 09-13 Uhr <<<

Hier könnt ihr uns hören und abonnieren:
YouTube | Apple Podcast | Spotify | Google Podcast Deezer

Hat euch die Folge gefallen? Dann gebt uns gern eine kurze iTunes-Bewertung!

Welche Fragen sollen wir demnächst stellen? Welche Interviewpartner möchtet ihr gerne hören? Schreibt uns gern eine E-Mail an info@biordie.com, über Twitter oder sprecht uns einfach direkt bei LinkedIn an!


Hinterlasse einen Kommentar

BI or DIE Self Service – Templatekatalog | Teil 4

Oliver und Andreas besprechen, wozu ein Templatekatalog gut ist, aus welchen Bestandteilen er sich zusammensetzt und wie man ihn in der konkreten Umsetzung nutzt.

In dieser Folge erfährst du:

  • wieso du im Self Service einen Templatekatalog brauchst
  • was ein Templatekatalog ist und für welche Tools er derzeit verfügbar ist
  • weshalb du Templates beim Prototyping nicht direkt im Tool nutzen solltest
  • wie die flächendeckende Einführung im Self Service funktioniert
  • wieso du zur Standardisierung den Dashboard Requirement Process brauchst
  • welche Vorteile die Inhalte des Templatekatalogs bieten und wie die Umsetzung abläuft

Lessons Learned für Unternehmer:

  • Du brauchst neben dem Templatekatalog die passende Methodik, Know How etc.
  • Die Nutzung von Templates zahlt auf die Standardisierung im Tool ein
  • Die Frage nach dem Tool sollte nicht zu früh angegangen werden
  • Vorgefertigte Templates erleichtern den Austausch der Datenbasis innerhalb der Tools enorm
  • Durch die Nutzung des Templatekatalogs werden Lücken in der Datenbasis schnell ersichtlich
  • Vorlagen erleichtern die Arbeit für neue oder externe Mitarbeiter:innen
  • Templates helfen dabei, eine realistische Erwartungshaltung im Fachbereich zu schaffen
  •  

Genannt in der Folge:


Hier könnt ihr den Podcast hören und abonnieren:
Apple Podcast | Spotify | Google Podcast Deezer


Folgt uns auch gern bei LinkedIn oder vernetzt euch mit uns:


Hat euch die Folge gefallen? Dann gebt uns gern eine kurze iTunes-Bewertung!

Welche Fragen sollen wir demnächst stellen? Welche Interviewpartner möchtet ihr gerne hören? Schreibt uns gern eine E-Mail an info@reportingimpulse.com, über Twitter oder sprecht uns einfach direkt an!


Hinterlasse einen Kommentar

Level Up Sales & Marketing – Kaltakquise | Teil 3

Sascha und Andreas widmen sich in dieser Folge den Thema Kaltakquise und fragen sich: Muss es immer der nervige ‚Ich-muss-dir-jetzt-was-verkaufen-Call‘ sein oder kann Kaltakquise auch auf sympathische Art und Weise ablaufen?

>>> jetzt kostenlos teilnehmen Sales & Marketing Power Workshop – 07.04.2022 – 09-13 Uhr <<<

In dieser Folge erfahrt ihr:

  • wieso Kaltakquise oft negativ behaftet ist, es aber eigentlich gar nicht ist.
  • was der eigentliche Nutzen von Kaltakquise ist.
  • welche Fehler man besser vermeiden sollte.
  • wie man sein Gegenüber davon überzeugt, nicht gleich aufzulegen.
  • was vor jeder guten Kaltakquise geschehen sollte.
  • ob Sales auch nur über Social Media funktioniert.
  • wie man seine Kaltakquise reflektieren & optimieren kann.
Hier könnt ihr uns hören und abonnieren:
YouTube | Apple Podcast | Spotify | Google Podcast Deezer

Lessons learned für Unternehmer:

  • Die Intention bei der Kaltakquise liegt auf der Kontaktanbahnung!
  • Der Ansatz ist niemals die Verkaufsabsicht.
  • Versuche nie jemandem etwas aufzuquatschen, sondern zeige Möglichkeiten auf!
  • Keine Massen-Calls, sondern ausgewählte Kontaktaufnahme
  • Vorgefertigte Skripte funktionieren nicht.
  • Nutze keine rhetorischen Tricks und bleibe authentisch.
  • Reflektiere dich selbst, nutze Feedback & überarbeite deinen Prozess.
  • Vernetze dich auf LinkedIn für mögliche zukünftige Projekte.

>>> jetzt kostenlos teilnehmen Sales & Marketing Power Workshop – 07.04.2022 – 09-13 Uhr <<<

Hier könnt ihr uns hören und abonnieren:
YouTube | Apple Podcast | Spotify | Google Podcast Deezer

Hat euch die Folge gefallen? Dann gebt uns gern eine kurze iTunes-Bewertung!

Welche Fragen sollen wir demnächst stellen? Welche Interviewpartner möchtet ihr gerne hören? Schreibt uns gern eine E-Mail an info@biordie.com, über Twitter oder sprecht uns einfach direkt bei LinkedIn an!


Hinterlasse einen Kommentar

BI or DIE Data Culture – Data Culture Warriors | Teil 5

Mit Stefanie spricht Kai über den ihre persönliche Sicht auf den Schlachtplan für die Datenkultur bei Merck und wie die Data Culture Warriors ihren Beitrag dazu leisten.

Das bekommt ihr in dieser Folge auf die Ohren:

  • Welche Ziele und Motivation Merck mit Data Culture verbindet
  • Was die Erfolgsfaktoren der Merck Data Culture sind
  • Warum sie für die Datenliebe kämpft
  • Wie der Schlachtplan der Merck Data Culture Warriors aussieht
  • Welche Challenges und Learnings Merck auf der First Mile, Middle Mile und Last Mile zur Daten Kultur erlebt hat
  • Warum Themen wie Datendemokratisierung, Digital Ethics oder auch Responsible AI für Merck von großer Bedeutung sind

Lessons Learned:

  • Datenkultur muss in der Datenstrategie verankert sein
  • Leidenschaft ist dabei ganz essenziell
  • Denk in kurzfristigen Zeitintervallen
  • Jede:r muss sich damit befassen – egal ob Management oder Mitarbeiter am Band
  • Data Culture funktioniert nur mit Teamwork

Stefanie Babka hat über fünfzehn Jahre in unterschiedlichen Funktionen die digitale Transformation innerhalb mehrerer großen Konzerne vorangetrieben (Daimler, GM, Nestlé, Merck). Seit Juli 2021 ist Stefanie Babka „Data Culture Lead“ von Merck, bezeichnet sich selbst als „Data Culture Warrior“ und verantwortet mit ihrem Team gruppenweit das Thema Datenkultur bei Merck. Ihre Datenliebe begründet sich vor allem in ihrer Passion für Social Media Strategie. Ein Thema über das sie auch mehrere Fachbücher verfasst hat. Als Speaker tritt sie regelmäßig bei internationalen Konferenzen zu Themen wie Digital Workplace, Social Media oder Female Leadership auf. Stefanie ist begeisterte Hörerin von BI or Die und ist selbst Host und Producer von einen unternehmensinternen Podcast bei Merck mit dem Titel „Let’s Talk Data“.


Hier könnt ihr den Podcast hören und abonnieren:
Apple Podcast | Spotify | Google Podcast Deezer

Folgt uns auch gern bei LinkedIn oder vernetzt euch mit uns:


Hat euch die Folge gefallen? Dann gebt uns gern eine kurze iTunes-Bewertung!

Welche Fragen sollen wir demnächst stellen? Welche Interviewpartner möchtet ihr gerne hören? Schreibt uns gern eine E-Mail an info@reportingimpulse.com, über Twitter oder sprecht uns einfach direkt an!


Hinterlasse einen Kommentar

BI or DIE Self Service – Dashboard Requirement Process | Teil 3

Oliver und Andreas stellen euch den Dashboard Requirement Process mit all seinen Benefits vor und erklären, wieso Self Service ohne dokumentierte und etablierte Prozesse nicht gelingen kann.

Du kannst aus dieser Folge mitnehmen..

  • was der Dashboard Requirement Process ist & wieso er essenziell für flächendeckenden Self Service ist.
  • welches Outcome Dich nach Durchlauf des Dashboard Requirement Process erwartet.
  • welche Schritte Du dabei durchläufst und wie sie Dir zu einem gewinnbringenden Ergebnis verhelfen.
  • wieso Motivation, Konzept & Anforderungen Teil deiner Vorbereitung sein sollten.
  • wie du Dashboards intern am besten vermarkten kannst.

Lessons Learned für Unternehmer:

  • Die beste Technik hilft nichts, wenn die Prozesse nicht etabliert & dokumentiert sind
  • Zuerst die Dashboard Week, dann der Dashboard Requirement Process
  • Du brauchst einen Dashboard Requirement Process im Self Service
  • Lerne nicht theoretisch, sondern anhand echter Fälle & produziere direkten Output
  • Halte deinen Aufwand gering, indem du dich an den Schritten des Dashboard Requirement Process orientierst
  • Externe Berater sollten dich dabei nur begleiten – Du musst den Prozess selbst durchlaufen
  • „Verkaufe“ Dashboards richtig – argumentiere über den Business Value, nicht über die Funktionen des Tools

Genannt in der Folge:


Hier könnt ihr den Podcast hören und abonnieren:
Apple Podcast | Spotify | Google Podcast Deezer


Folgt uns auch gern bei LinkedIn oder vernetzt euch mit uns:


Hat euch die Folge gefallen? Dann gebt uns gern eine kurze iTunes-Bewertung!

Welche Fragen sollen wir demnächst stellen? Welche Interviewpartner möchtet ihr gerne hören? Schreibt uns gern eine E-Mail an info@reportingimpulse.com, über Twitter oder sprecht uns einfach direkt an!


Hinterlasse einen Kommentar

Level Up Sales & Marketing – Vertriebsstruktur | Teil 2

Sascha und Andreas sprechen über Vertriebsstruktur in kleinen und großen Unternehmen, welche Aufgaben dazu gehören und wie du als Unternehmer herausfindest, ob dein Vertriebler wirklich zu dir passt!

>>> jetzt kostenlos teilnehmen Sales & Marketing Power Workshop – 07.04.2022 – 09-13 Uhr <<<

Ihr könnt aus dieser Folge mitnehmen…

  • wieso auch kleine Unternehmen eine Vertriebsstruktur brauchen.
  • weshalb Verkaufsstrategien besser über Vertrauen in die Person als in den Nutzen des Produkts funktionieren.
  • welches Skillset Vertriebler in Zeiten des ‚New Sales‘ mitbringen müssen.
  • wann und woran du als Unternehmer festmachst, ob dein Vertriebler wirklich zu dir passt.
  • welche Rollenverteilung im Sales & Marketing Team am besten funktioniert.
  • welche Aufgaben nicht in den Vertrieb gehören und wie die Kapazitäten des Teams sinnvoll ausgeschöpft werden.
Hier könnt ihr uns hören und abonnieren:
YouTube | Apple Podcast | Spotify | Google Podcast Deezer

Lessons learned für Unternehmer:

  • Es gibt keine Blaupause für die richtige Vertriebsstruktur
  • Ab einer Unternehmensgröße von 5-6 Leuten sollte man Vertriebler einstellen
  • Leidenschaft für das Produkt ist wichtiger als Verkaufs-Skills
  • Fokus weg vom Verkaufen hin zum Kunden – Problemlösungen anbieten
  • Administrative & designbezogene Aufgaben gehören nicht in den Vertrieb
  • 3 Rollen im Team – Leads generieren, Vorqualifikation, Beratung
Hier könnt ihr uns hören und abonnieren:
YouTube | Apple Podcast | Spotify | Google Podcast Deezer

Hat euch die Folge gefallen? Dann gebt uns gern eine kurze iTunes-Bewertung!

Welche Fragen sollen wir demnächst stellen? Welche Interviewpartner möchtet ihr gerne hören? Schreibt uns gern eine E-Mail an info@biordie.com, über Twitter oder sprecht uns einfach direkt bei LinkedIn an!